Anfang Juli ging es für den Wünschewagen aus dem Ruhrgebiet ins Bergische Land, wo Fahrgast Gerd unsere Wunscherfüller*innen schon freudig erwartete. “Gerds Faszination für Rennstrecken und schnelle Autos begleitet ihn schon sein Leben lang. Er teilt diese auch mit seinen Freunden”, berichtete seine Frau Antje im Vorfeld.

Welches Ziel liegt da näher als der berühmte Nürburgring? Dort angekommen, sah Gerd zum ersten Mal „seinen“ Rennwagen: einen giftgrünen Mercedes-AMG GT R! Er strahlte und vielleicht war auch die eine oder andere Träne des Glücks zu sehen. Was für ein schöner Moment!

Durch seine schwere Lungenerkrankung ist Gerd schnell erschöpft und zudem auf kontinuierliche Sauerstoffgabe angewiesen. Durch den wunderbaren Einsatz des Drive-Academy-Teams wurde die Fahrt jedoch ganz individuell auf unseren Fahrgast angepasst. Ein spektakuläres und unvergessliches Erlebnis für Gerd!

Nach zwei Runden auf der 20,83 Kilometer langen Strecke kam der Rennwagen mit Gerd und seinem Fahrer Andi sicher zurück in die Box. Begeistert verkündete er seiner Frau Antje: „265km/h haben wir geschafft – das Auto ist gekauft!“ Es war toll, unseren Fahrgast so fröhlich zu sehen!

Im Anschluss durfte auch Gerds Frau eine Runde durch die „grüne Hölle“ drehen und Co-Piloten-Luft schnuppern. Ihre Feststellung beim Aussteigen, dass Rennfahrer starke Nerven und einen robusten Magen haben müssen, amüsierte ihren Mann sehr.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Drive Academy konnte Gerd sich noch mit den Mitarbeiter*innen des Nürburgrings austauschen, was ihm sichtlich Freude bereitete.

Erschöpft, aber glücklich ging es dann gemeinsam mit Gerds Frau, die sich den ganzen Tag rührend um ihn kümmerte, wieder gen Heimat. Die beiden plauderten auf der Rückfahrt noch lange über das aufregende Erlebnis und Gerd behielt sein Lächeln den ganzen Tag…