Gemeinsam letzte
Wünsche wagen

Unsere Mission:
Letzte Wünsche wagen!

 

Noch einmal die Dinge tun, von denen man bereits lange geträumt hat. Diese Wünsche zu erfüllen, scheint besonders am Ende eines Lebens oftmals unmöglich. Doch gerade Momente des Glücks sind es doch, die schwerstkranken Menschen noch einmal ein Lächeln ins Gesicht zaubern und dabei helfen können, vom Leben in Frieden Abschied zu nehmen. Für Angehörige und Freunde ist es jedoch häufig nicht möglich, dies in Eigenregie zu realisieren – sei es aus finanziellen oder organisatorischen Gründen. Diese Lücke möchten wir mit dem Wünschewagen e. V. Förderverein schließen – und freuen uns auf Ihre Mitwirkung an unserer Mission.

Wer

ist der Wünschewagen e. V.
Förderverein?

Was

Diese Projekte werden
unterstützt

Wie

können Sie uns
unterstützen?

Der Wünschewagen e.V. Förderverein

Als Förderverein des bereits seit 2014 bestehenden Projekts „Der Wünschewagen“ haben wir uns vor allem eines zur Aufgabe gemacht: Mit gebündelten Kräften den Menschen zu helfen, die sich aufgrund von Krankheit oder ihres hohen Alters im letzten Lebensabschnitt befinden. Noch einmal die Familie besuchen, an einen Lieblingsort reisen, ein Live-Konzert erleben, das Spiel des Lieblingsvereins verfolgen und dafür sorgen, dass eine bestmögliche Palliativversorgung gewährleistet ist…

Mit sozialem Engagement Gutes tun und die Gesellschaft bewegen

Bereits 2014 rollte der erste Wünschewagen von Essen aus über Deutschlands Straßen. Inzwischen ist das vom ASB Regionalverband Ruhr e. V. ins Leben gerufene Projekt deutschlandweit und sogar in internationalen Kooperationen im Einsatz. Zahlreiche erfüllte Wünsche zeigen täglich, wie wertvoll dieses ehrenamtlich getragene und ausschließlich durch Spenden finanzierte Projekt ist – auch für Freunde und Angehörige unserer Fahrgäste.

Daher laden wir mit dem Wünschewagen e. V. Förderverein sowohl Unternehmen als auch Vereine und Privatpersonen dazu ein, ihrem sozialen Engagement ein Zuhause zu geben. Egal, ob durch finanzielle Spenden oder die tatkräftige Unterstützung durch die Mithilfe in unseren Projekten: Jeder Cent und jeder Handschlag kommen genau da an, wo sie dringend gebraucht werden – bei den Menschen, denen nicht mehr viel Zeit bleibt, um glückliche, zufriedene Momente zu erleben.

Wünsche wagen!
Wünsche erleben!
Dankbarkeit spüren!

Warum ich mitmache:

Es ist uns eine Ehre, andere Menschen glücklich zu machen!

Menschen glücklich zu machen und ihnen ein schönes Erlebnis auf ihrem zur Zeit schweren Lebensweg zu ermöglichen , ist unser Ziel. Außerdem wollen wir die Krankheit, die das Leben des Fahrgastes und der Angehörigen bestimmt, für einen Tag in den Hintergrund rücken und die Freude an einem unbeschwerten Tag hervorholen.

Madeleine und Tobias Berg, ehrenamtliche Helfer

Für mich ist es ein Geschenk.

Auch sterbenskranke Menschen sind bis zu ihrem letzten Atemzug Menschen, mit Hoffnungen, Sehnsüchten und Wünschen.
Für mich ist es ein Geschenk, einem Menschen in dieser Lebenssituation zu begegnen und ihm bei der Erfüllung eines besonderen Wunsches zu begleiten.

Peter, ehrenamtliche Helfer

Ich wollte schon immer Wunscherfüllerin werden.

Ich war 26 Jahre Leiterin eines Altenheimes. Oft haben mir in dieser Zeit alte und kranke Menschen gesagt: „ ich würde so gerne nochmal ……….“ Kleine bescheidene Wünsche. Aber wir hatten kein Personal, kein Geld, keine Zeit und kein Auto. Wir konnten diese kleinen Wünsche nicht erfüllen.
Als dann die Idee von Herrn Steiner (Optiker unseres Altenheimes) einen Wünschewagen in das Programm des ASB zu integrieren, war ich sofort dabei. Nun können auch im Altenheim kleine und größere Wünsche erfüllt werden und nachdem ich 55 Fahrten begleitet habe, weiß ich ganz genau, das ist immer mein Wunsch gewesen – „Wunscherfüllerin“ zu werden. “Denn willst du glücklich sein im Lebens frage bei zu anderer Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.

Edeltraud, ehrenamtliche Helferin

Jede Minute ist sinnvoll

„Schon der erste dankbare Blick ohne Worte oder ein zufriedenes Lächeln gibt einem das Gefühl, jede Minute sinnvoll zu investieren – erfüllend“

Georg, ehrenamtlicher Helfer aus Essen

Unbürokratisch, schnell und unkompliziert

Wir möchten uns im Namen unserer Gäste ganz herzlich bedanken, für Ihre Arbeit, Ihre Hingabe und Ihr Engagement für Menschen, die sich an ihrem Lebensende befinden und nur noch einmal eine bestimmte Erfahrung machen möchten. Unbürokratisch, schnell und unkompliziert war es mit Ihrer Hilfe möglich, einem unserer Gäste einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen. Zusammen mit ihrer Schwester noch einmal am Strand spazieren gehen, die salzige Luft einatmen und dem Rauschen der heranrollenden Wellen lauschen. Fr. M. hat diesen Tag so intensiv gelebt und zehrte bis zum letzten Tag ihres Lebens von diesem Erlebnis. Sie schwärmte pausenlos, von dem Wasser, was ihre Füße umspielte oder dem leckeren Eisbecher, den sie sich mit ihrer Schwester gönnte. Sie hat ihr Zimmer mit ihren gesammelten Muscheln dekoriert… und war so glücklich und dankbar, dass das „jemand“ extra für sie möglich gemacht hat.

Team vom stationären Hospiz in Hagen

Möchten auch Sie zum Wunscherfüller werden?

Steigen Sie ein und leisten Sie bereits ab 1,00 Euro pro Monat einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag als Mitglied
des Wünschewagen e. V. Fördervereins. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen für alle Fragen rund um
unsere Projekte und eine Mitgliedschaft jederzeit gerne zur Verfügung.

Spendenkonto:

Sichern Sie die Zukunft des Wünschewagens:
Der Wünschewagen e.V. Förderverein

IBAN: DE22 3702 0500 0001 6014 00
BIC: BFSWDE33XXX

Datenschutz

11 + 7 =

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.